Duotone Super Hero M.Plus 2021

Artikelnummer: 210212003

Kategorie: Duotone Pro Shop

Größe

ab 1.120,03 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 1.149,00 €
(Sie sparen 2.52%, also 28,97 €)
verfügbar

Lieferzeit: auf Anfrage

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Duotone Super Hero M.Plus 2021


NICHT NUR AUF DER WAAGE SONDERN AUCH IN DER HAND DAS LEICHTESTE WAVE SEGEL DAS WIR JEMALS GEBAUT HABEN!


Für die Fetischisten unter den Spezialisten gibt es das SUPER HERO von Viktor Fernandez jetzt als limitierte M.PLUS-Edition in ultraleichter Hightech Membran-Konstruktion. Der Membran Body wird von einem hochspezialisierten Yachtsegel-Produzenten auf computergesteuerten Fertigungsanlagen hergestellt. Ziel war es neben maximaler Gewichtsersparnis eine verbesserte Haltbarkeit im Vergleich zu bis dto. erhältlichen Membran Segeln zu erzielen. Wir greifen hierbei auf die Erfahrungen aus dem Yachtsport zurück und verwenden einen 20% dickeren Spezial-Monofilm sowie einen erhöhten Kleberanteil. Auf die erste Filmlage werden Dyneema-Fasern von einem Plotter exakt in Kraftrichtung verlegt. Der genaue Verlauf wurde im Vorfeld per Computersimulation vom Designer und dem Produzenten definiert. Anschließend wird die obere Lage aufgebracht und im Vakuumverfahren verdichtet, bevor der Kleber unter Wärmezufuhr aktiviert wird. Zwei der vier Lattentaschen werden bei diesem Prozess direkt einlaminiert. Die Masttasche inkl. Protektor, die restlichen zwei Lattentaschen sowie die Kauschen werden im klassischen Verfahren ergänzt.
Das Ergebnis ist ein um 20% (= 600 g) leichteres Highend SUPER HERO, dessen geringeres Gewicht insbesondere bei Manövern und im Handling deutlich spürbar ist. Noch nie hat ein Wave Segel so leicht und locker in der Hand gelegen und sich so neutral beim Abreiten der Welle verhalten, zumal die Membran dem Segel ein angenehm-elastischeres Feeling und damit gerade im unterpowerten Windbereich eine verbesserte Leistungsentfaltung ergibt. Einsatzbereich und Grundcharakter unterscheiden sich ansonsten nicht vom regulären SUPER HERO. Viktor Fernandez nutzt im World Cup nur noch die M.PLUS-Edition, weil die Gewichtsvorteile einfach unschlagbar sind.
Ultimative Technologie und aufwendigste Fertigungsprozesse führen dazu, dass das SUPER HERO M.PLUS nur in sehr begrenzter Stückzahl zu einem Preis deutlich über der regulären Version zu haben ist.

Wichtiger Hinweis: Das SUPER HERO M.PLUS ist ein Hightech Profi-Segel, das trotz optimiertem Membran-Film auf minimalstes Gewicht ausgelegt ist. Das geht unwillkürlich auf Kosten der Haltbarkeit, weshalb die M.PLUS-Edition von der 5 Jahres-Garantie ausgeschlossen ist.



Key Features:

  • MEMBRANE PLUS
  • MEMBRAN-LAMINAT MIT 20% DICKEREN SPEZIALFILM UND ERHÖHTEM KLEBERANTEIL ERGIBT EINE DEUTLICH ERHÖHTE HALTBARKEIT BEI GERADE MAL 100-150G MEHRGEWICHT

  • HOLLOW LOWER LEECH
  • HOLLOW LOWER LEECH MIT ZUSÄTZLICHER MINI BATTEN: STABILISIERT DAS PROFIL OBERHALB DER GABEL UND VERHINDERT LIEKFLATTERN

  • BATTEN FREE CENTER
  • SO REAKTIV WIE EIN 3-LATTER IN DRIFT & GO BEDINGUNGEN UND TROTZDEM SUPER STABIL IN ÜBERPOWERTEN BEDINGUNGEN

  • SUPER-LIGHT BUMPER
  • DER LEICHTESTE PROTEKTOR AM MARKT, MIT INTEGRIERTEM TRIMM­ INDIKATOR

  • TACK FITTING
  • DAS EINSPAREN DER VORLIEKSROLLEN ERSPART WEITERE 80G

  • EPOXY BATTENS
  • UNZERBRECHLICHE EPOXY-LATTEN

  • CO2 COMPENSATED PRODUCT



  • das segel in action

    Mast-Markenkompatibilität:
    Bei DUOTONE verwenden wir für unsere Masten eine Medium Constant Curve (unsere Biegeprozentsätze liegen je nach Modell und Länge zwischen 61-63 unten und 75-77 oben). Da diese Biegekurve innerhalb der Constant Curve Masten genau in der Mitte liegt, bietet sie die größte Kompatibilität aller Biegekurven. Dies macht unsere Masten und Segel zu den kompatibelsten auf dem Markt.

    HIER SIEHST DU, WIE GUT MASTEN ANDERER MARKEN MIT DUOTONE SEGELN FUNKTIONIEREN UND UMGEKEHRT:

    1. Challenger Segel, Ezzy, GA (ab 2017), Goya, Gun Sails, KA Segel, Loft Sails, Naish Sails, NeilPryde (RDM Masten), RRD, S2Maui, Sailloft, Sailworks, Severne (ab 2014):
    2. 80-90% (je nach Modell und Größe)

    3. Hot Sails, NeilPryde (SDM-Masten), Point7, Simmer-Style:
    4. 70-80% (je nach Modell und Größe)

    5. Avanti, Gaastra (bis 2016), Maui Sails, Severne (bis 2013), Vandal
    6. Nicht kompatibel



    Segelquiver Markenkompatibilität:

    Die meisten Kunden ändern ihre individuellen Segel- und Mastgrößen je nach Bedarf und besitzen daher am Ende ein Segelquiver unterschiedlichster Marken. Beim Aufbau Ihres persönlichen Segelquivers solltest du versuchen, Segel zu kombinieren, die ein ähnliches Gefühl und Verhalten haben. Der eine entscheidende Faktor, der bestimmt, wie ähnlich oder unterschiedlich sich Segel anfühlen/verhalten, ist die Lage des Druckpunkts, in beiden Ebenen, vertikal (hoch>
    • Freeride- und Slalomsegel der verschiedenen Marken fühlen sich heutzutage recht ähnlich an, da zumindest der horizontale Druckpunkt bei fast jedem Segel heute nach vorne orientiert ist.
    • Den größten Unterschied findet man jedoch bei Wavesegeln.


    Grundsätzlich gibt es 2 verschiedene Arten von Wavesegeln:

    1. Druckpunkt zentral (= ausgewogener Zug auf beiden Hände) und tief (um das Segel kontrollierbar zu halten)
    2. Solche Segel sind die idealen Begleiter für Multi-Fin-Boards. Da sie durch den ausgewogenen Zug auf beide Hände super neutral in der Hand liegen, glänzen sie vor allem bei echten Down the line Bedingungen. Andererseits fühlen sie sich ganz anders an als moderne Freeride- und Slalomsegel (die sehr stark nach vorne ziehen). Wenn du also solche Segel mit zentral/tiefem Druckpunkt nur sehr gelegentlich als dein Starkwind-Flachwassersegel verwendest, bist mit dem zweiten Typ von Wellensegeln vielleicht besser bedient.

    3. Druckpunkt vorne und höher (um immer noch genügend Leistung im unteren Windbereich zu erzeugen)
    4. Diese Segel funktionieren sowohl auf Single- als auch auf Multi-Fin Boards. Mit vorwärts orientierten Zug fühlen sie sich sportlicher/direkter an und haben daher ein sehr ähnliches Gefühl wie moderne Freeride- und Slalomsegel. Darüber hinaus sind sie die ideale Wahl für Side-onshore-Sprungbedingungen, da der höhere und außermittige Druckpunkt Rotationen in der Luft unterstützt/beschleunigt (insbesondere Vorwärts/Rückwärts-Loops).

    Wenn du also dein Segelquiver mit verschiedenen Segeln/Marken mischst, solltest du versuchen, Segel zu kombinieren, die einen ähnliche Druckpunkt und damit ein ähnliches Gefühl und Verhalten aufweisen.


    Folge einfach diesen Richtlinien:

    1. Du suchst ein Wellensegel mit direktem Feeling, speziell zum Springen. Oder du benötigst ein kleineres Segel, um deine Freeride- oder Slalomsegel zu vervollständigen. Orientiere dich nach Wavesegeln mit Druckpunkt vorne/oben. Typische Beispiele sind:
      Duotone Super Star / NP Zone / NP Combat / NP Atlas / Point7 Salt / Point7 Spy / Severne S1 / Severne Blade
    2. Du suchst nach einem Wavesegel, das super neutral auf der Welle und sehr komfortabel und fehlerverzeihend bei böigen Bedingungen ist. Versuche Wavesegel mit Druckpunkt zental/niedrig zu bekommen. Typische Beispiele sind:
      Duotone Super Hero / GA IQ / GA Manic / Goya Fringe / Goya Banzai / Simmer Tricera / Simmer Blacktip / Simmer Icon
    3. Versuche zu vermeiden, in deinem Quiver Segel mit Druckpunkt vorwärts/oben und Druckpunkt zentral/niedrig zu kombinieren, da sich diese extrem unterschiedlich anfühlen und verhalten.
    segelkompatibilität

    details

    SIZES BOOM MAX LUFF MAX VARIO TOP BATTENS WEIGHT MAST TYPE RDM/SDM MAST LENGTH
    4.2 153 cm 378 cm no 4 2.55 kg Platinum/Gold RDM 370
    4.5 159 cm 382 cm no 4 2.65 kg Platinum/Gold RDM 370
    4.7 163 cm 404 cm no 4 2.75 kg Platinum/Gold RDM 400
    5.0 167 cm 406 cm no 4 2.85 kg Platinum/Gold RDM 400
    5.3 171 cm 430 cm no 4 2.95 kg Platinum/Gold RDM 400
    5.7 175 cm 436 cm no 4 3.05 kg Platinum/Gold RDM 430

    Versandgewicht: 6,00 Kg