Duotone Idol LTD 2021

Artikelnummer: 210212006

Kategorie: 2021

Größe

ab 847,09 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 869,00 €
(Sie sparen 2.52%, also 21,91 €)
verfügbar

Lieferzeit: auf Anfrage

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Duotone Idol LTD 2021


DAS LEICHTESTE UND DENNOCH WETTBEWERBSFÄHIGSTE FREESTYLE SEGEL DAS WIR JEMALS GEBAUT HABEN!


Leicht, leichter, am radikalsten! Das IDOL LTD ist das ganz persönliche Pro Model von Freestyle Rekordweltmeister Gollito Estredo. Designer Kai Hopf setzt für ihn mit diesem Handlingwunder alle seine Wünsche um und kreiert das am höchsten entwickelte und extremste Freestyle Segel, das wir jemals in Serie gefertigt haben. Alle Größen sind sensationell leicht, da statt herkömmlichem XPLY das zukunftsweisende High Tech Laminat "ODL" und 100 Micron ULTRA FILM verwendet werden. Diese Materialien sind 50% leichter als bisherige Tuche, womit das Gewicht des IDOL LTD einem 1.5 m2 kleineren SUPER HERO (z.B. 4.8 wie 3.4) entspricht! Das IDOL LTD kann alles, was Freestyler wollen. Es verhält sich absolut neutral, zeigt keinerlei unerwünschtes Eigen­leben und liegt so federleicht in der Hand, dass die 100%ige Konzentration auf Moves und Manöver bleibt. Man könnte meinen, dass man ohne Segel rotiert, da das IDOL LTD wahn­sinnig schnell durch sämtliche Tricks dreht und bei Duck Moves völlig ausbalanciert im Wind liegt. Das extrem hohe Schothorn und die kurze Gabellänge beschleunigen Tauch­manöver derartig, dass kaum Speed verloren geht. Die Erfolgsquote bei schwierigen Manövern und der Spaß an neuen Herausforderungen nimmt mit dem IDOL LTD schlagartig zu! 2020 kommen neue, hoch stabile Latten zu Einsatz, die auch grobe Abgänge problemlos wegstecken.
Schlicht­weg genial: Für den Foil-Einsatz gibt es beim IDOL LTD eine spezielle Öse am Achterliek, um das Segel noch aufrechter fahren zu können!

ACHTUNG! Geringstes Gewicht ergibt sich nur durch Reduktion der Materialstärke. D.h., die Dicke des ODL Yachtlaminats wurde auf ein Minimum verringert, daher ist die UV-Stabilität einge­schränkt. Somit sind diese Segel von der üblichen DUOTONE 2+3 YEAR WARRANTY ausgeschlossen!



Key Features:

  • CONVEX DACRON LUFF-PANEL
  • MAXIMALE ELASTIZITÄT OHNE VERZERRUNG AN DEN LATTEN ERMÖGLICHT MAXIMALEN LIFT FÜR ALLE SPRÜNGE AUS DER LEE-POSITION

  • HOLLOW LOWER LEECH
  • HOLLOW LOWER LEECH STABILISIERT DAS PROFIL OBERHALB DER GABEL UND VERHINDERT LIEKFLATTERN

  • RADIAL LOAD STRIPES
  • ZUSÄTZLICHE RADIAL LOAD STRIPES IM SCHOTHORN VERBESSERN DIE PROFILSTABILITÄT UND ERWEITERN DIE WINDRANGE

  • LIGHTEST FREESTYLE SAIL
  • DANK ALLERFEINSTER HIGHTECH-MATERIALIEN (ODL LAMINATE, 100 MICRON ULTRA FILM) UNSER LEICHTESTES FREESTYLE SEGEL ALLER ZEITEN

  • FASTEST DUCKING
  • SUPER HOHES SCHOTHORN UND KURZE GABEL ERMÖGLICHEN SCHNELLSTE TAUCHMANÖVER OHNE GESCHWINDIGKEITSVERLUST

  • IROCKET 2.0
  • WERKSEITIG MITTELS DREHMOMENT KALIBRIERTE INDIVIDUELLE LATTENSPANNUNGEN.

  • CO2 COMPENSATED PRODUCT



  • das segel in action

    Mast-Markenkompatibilität:
    Bei DUOTONE verwenden wir für unsere Masten eine Medium Constant Curve (unsere Biegeprozentsätze liegen je nach Modell und Länge zwischen 61-63 unten und 75-77 oben). Da diese Biegekurve innerhalb der Constant Curve Masten genau in der Mitte liegt, bietet sie die größte Kompatibilität aller Biegekurven. Dies macht unsere Masten und Segel zu den kompatibelsten auf dem Markt.

    HIER SIEHST DU, WIE GUT MASTEN ANDERER MARKEN MIT DUOTONE SEGELN FUNKTIONIEREN UND UMGEKEHRT:

    1. Challenger Segel, Ezzy, GA (ab 2017), Goya, Gun Sails, KA Segel, Loft Sails, Naish Sails, NeilPryde (RDM Masten), RRD, S2Maui, Sailloft, Sailworks, Severne (ab 2014):
    2. 80-90% (je nach Modell und Größe)

    3. Hot Sails, NeilPryde (SDM-Masten), Point7, Simmer-Style:
    4. 70-80% (je nach Modell und Größe)

    5. Avanti, Gaastra (bis 2016), Maui Sails, Severne (bis 2013), Vandal
    6. Nicht kompatibel



    Segelquiver Markenkompatibilität:

    Die meisten Kunden ändern ihre individuellen Segel- und Mastgrößen je nach Bedarf und besitzen daher am Ende ein Segelquiver unterschiedlichster Marken. Beim Aufbau Ihres persönlichen Segelquivers solltest du versuchen, Segel zu kombinieren, die ein ähnliches Gefühl und Verhalten haben. Der eine entscheidende Faktor, der bestimmt, wie ähnlich oder unterschiedlich sich Segel anfühlen/verhalten, ist die Lage des Druckpunkts, in beiden Ebenen, vertikal (hoch>
    • Freeride- und Slalomsegel der verschiedenen Marken fühlen sich heutzutage recht ähnlich an, da zumindest der horizontale Druckpunkt bei fast jedem Segel heute nach vorne orientiert ist.
    • Den größten Unterschied findet man jedoch bei Wavesegeln.


    Grundsätzlich gibt es 2 verschiedene Arten von Wavesegeln:

    1. Druckpunkt zentral (= ausgewogener Zug auf beiden Hände) und tief (um das Segel kontrollierbar zu halten)
    2. Solche Segel sind die idealen Begleiter für Multi-Fin-Boards. Da sie durch den ausgewogenen Zug auf beide Hände super neutral in der Hand liegen, glänzen sie vor allem bei echten Down the line Bedingungen. Andererseits fühlen sie sich ganz anders an als moderne Freeride- und Slalomsegel (die sehr stark nach vorne ziehen). Wenn du also solche Segel mit zentral/tiefem Druckpunkt nur sehr gelegentlich als dein Starkwind-Flachwassersegel verwendest, bist mit dem zweiten Typ von Wellensegeln vielleicht besser bedient.

    3. Druckpunkt vorne und höher (um immer noch genügend Leistung im unteren Windbereich zu erzeugen)
    4. Diese Segel funktionieren sowohl auf Single- als auch auf Multi-Fin Boards. Mit vorwärts orientierten Zug fühlen sie sich sportlicher/direkter an und haben daher ein sehr ähnliches Gefühl wie moderne Freeride- und Slalomsegel. Darüber hinaus sind sie die ideale Wahl für Side-onshore-Sprungbedingungen, da der höhere und außermittige Druckpunkt Rotationen in der Luft unterstützt/beschleunigt (insbesondere Vorwärts/Rückwärts-Loops).

    Wenn du also dein Segelquiver mit verschiedenen Segeln/Marken mischst, solltest du versuchen, Segel zu kombinieren, die einen ähnliche Druckpunkt und damit ein ähnliches Gefühl und Verhalten aufweisen.


    Folge einfach diesen Richtlinien:

    1. Du suchst ein Wellensegel mit direktem Feeling, speziell zum Springen. Oder du benötigst ein kleineres Segel, um deine Freeride- oder Slalomsegel zu vervollständigen. Orientiere dich nach Wavesegeln mit Druckpunkt vorne/oben. Typische Beispiele sind:
      Duotone Super Star / NP Zone / NP Combat / NP Atlas / Point7 Salt / Point7 Spy / Severne S1 / Severne Blade
    2. Du suchst nach einem Wavesegel, das super neutral auf der Welle und sehr komfortabel und fehlerverzeihend bei böigen Bedingungen ist. Versuche Wavesegel mit Druckpunkt zental/niedrig zu bekommen. Typische Beispiele sind:
      Duotone Super Hero / GA IQ / GA Manic / Goya Fringe / Goya Banzai / Simmer Tricera / Simmer Blacktip / Simmer Icon
    3. Versuche zu vermeiden, in deinem Quiver Segel mit Druckpunkt vorwärts/oben und Druckpunkt zentral/niedrig zu kombinieren, da sich diese extrem unterschiedlich anfühlen und verhalten.
    segelkompatibilität

    details

    SIZE BOOM MAX LUFF MAX VARIO TOP BATTENS WEIGHT MAST TYPE RDM/SDM MAST LENGTH
    3.6 144 cm 376 cm no 4 2.5 kg Platinum/Gold>Silver RDM 340/370
    4.0 148 cm 386 cm no 4 2.65 kg Platinum/Gold>Silver RDM 370
    4.4 152 cm 400 cm no 4 2.80 kg Platinum/Gold>Silver RDM 370
    4.8 158 cm 420 cm no 4 3.0 kg Platinum/Gold>Silver RDM 400
    5.2 162 cm 442 cm no 4 3.1 kg Platinum/Gold>Silver RDM 430

    Versandgewicht: 6,00 Kg